Geschichte

1972 haben die Brüder Jan, Gerrit und Henk Mauritz in Opheusden mit einer Alleebaumschule unter dem Namen „Combinatie Mauritz“ begonnen. Inzwischen ist auch die nächste Generation in dem Unternehmen tätig; von jedem der Brüder arbeitet jeweils ein Sohn hier: Henk, Erik und Wouter Mauritz. Im Laufe der Jahre ist die Baumschule zu einem ungefähr 160 Hektar großen Unternehmen angewachsen.

Die Baumschule Combinatie Mauritz gehört aufgrund ihres Umfangs und des speziellen Fachwissens zu den führenden Unternehmen in einem der größten Alleebaumzentren Europas.

1860: Familie Mauritz beginnt, Bäume zu ziehen.

1935: Hent, Jan und Anton Mauritz beginnen mit der Baumschule „De Abeel“.

Auf dem untenstehenden Foto sehen Sie den Großvater der aktuellen Anteilseigner von Combinatie Mauritz (rechts). Er ist hier gerade dabei, eine Ladung Bäume nach Boskoop zu liefern. Diese Bilder stammen aus den 50ger Jahren.

1972: Die Brüder Jan, Gerrit und Henk Mauritz (Söhne von Hent Mauritz) beginnen mit ihrer eigenen Baumschule, der „Combinatie Mauritz B.V.“.

1990: Beginn der Container-Baumzucht auf einem Hektar, hauptsächlich Ziehen von Halbstämmen ergänzend zu der Freilandpflanzung von Alleebäumen auf dem 80 Hektar großen Gelände.

2000: Erweiterung des Container-Baumfelds auf 2,5 Hektar. Einführung von Bäumen mit einem Wurzelballen in einem Beutel aus Kokosfasern, die über dem Boden aufbewahrt werden können. Inzwischen 120 Hektar großes Freilandgelände. Anfang der Zucht mehrstämmiger Bäume.

2016: Erweiterung des Container-Baumfelds auf zehn Hektar.

2018: Übernahme durch die Söhne Henk, Erik und Wouter Mauritz. Die Baumschule ist auf 160 Hektar angewachsen. Jedes Jahr werden hier 160.000 neue Bäume in Freilandpflanzung und 35.000 Bäume im Topf gezogen.

Sie möchten lieber unsere Baumschule besuchen? Das ist ebenfalls möglich!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch (bitte Terminvereinbarung) in der Lakemondsestraat 2a in Opheusden.

1